Herzlich willkommen bei der Sekundarschule am Rigiplatz.

Unsere Tagesschule bietet den Schülerinnen und Schülern einen Zufluchtsort der Sicherheit und Geborgenheit. Mit Individueller, ganzheitlicher Förderung gewinnen Sie Selbstvertrauen und Persönlichkeit. Dabei bildet die Schule ein unterstützendes Netzwerk, dass die Schülerinnen und Schüler optimal auf dem Weg in ein eigenständiges Erwachsenenleben mit passender Anschlusslösung vorbereitet.

Aktuell

Zufluchtsort

Starke und verlässliche Beziehungen zwischen allen Schulangehörigen sind das Fundament unserer Arbeit. Unser Umgang ist geprägt von gegenseitiger Wertschätzung, Höflichkeit und Verbindlichkeit. Einfühlungsvermögen und Achtsamkeit sind die Grundlage unserer Erziehungsarbeit. Wir legen viel Wert auf die Beteiligung aller am Schulgeschehen, auf gegenseitige Unterstützung und Hilfeleistung. Vielfalt und Verschiedenheit in unserem Team und unter unseren Schülerinnen und Schülern betrachten wir als Ressource. An unserer Schule finden Jugendliche einen Zufluchtsort, an dem sie sich ganzheitlich entfalten können.

Ganzheitliches Lernen

In unserer Schule unterrichten wir in altersgemischten Kleinklassen nach individuellen Förderplänen. In regelmässigen Schüler-Lehrer-Gesprächen unterstützen wir unsere Jugendlichen, über Wege nachzudenken, ihre Lernziele zu erreichen. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen ihre eigenen Fähigkeiten und Stärken entdecken und im Lernprozess positive Erfahrungen machen. So stärken wir ihre Selbständigkeit, Eigenverantwortung und Entscheidungsfähigkeit. In unserem Curriculum fördern wir vor allem das Basiswissen und schaffen durch lösungsorientiertes Arbeiten einen Praxisbezug. Ein vielfältiges Wahlpflichtangebot, thematische Projektwochen und ein breites Netzwerk unterstützen die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung unserer Schülerinnen und Schüler.

Unterstützendes Netzwerk

Der Betreuungsschlüssel an unserer Schule ist sehr hoch: Schulleitung, Lehrerinnen und Lehrer, Köchinnen, Studentinnen, Senioren und Seniorinnen kümmern sich täglich um unsere Jugendlichen. Wir pflegen einen engen Austausch im Alltag, unterstützen einander, geben unser Know-How weiter, besuchen Fortbildungen und reflektieren systematisch die Wirkung unseres Handelns. Uns ist eine vertrauensvolle Beziehung und ein regelmässiger Kontakt zu den Angehörigen unserer Jugendlicher ebenso wichtig wie die Zusammenarbeit mit allen involvierten Fachpersonen. Dabei streben wir nach Konsenslösungen und zeigen Mut und Flexibilität für individuelle Wege. Die Vernetzung aller Beteiligter ist die Voraussetzung für eine gelingende Schulzeit und eine passende Anschlusslösung danach.

Anschlusslösung

Unsere Schule ist eine lernende, innovative Organisation, die gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen wahrnimmt und in das Lehren und Lernen integriert. Wir bauen mit den Schülerinnen und Schülern gezielt Fertigkeiten und soziales Verhalten auf, die sie für ihre berufliche Zukunft benötigen. Wir suchen Veränderungen in der Berufswelt nutzbar zu machen, um für unsere Schülerinnen und Schüler eine Lehrstelle zu finden, die deren Ressourcen und Fähigkeiten entspricht. Dafür nutzen wir auch unsere zahlreichen Kontakte zu sozialen Institutionen und zum lokalen Gewerbe. Wir entlassen keine Schülerin und keinen Schüler ohne passende Anschlusslösung.

Schulportrait

Die Sekundarschule am Rigiplatz ist eine private, sonderpädagogische Tagesschule für das siebte bis zehnte Schuljahr. Sie nimmt auf Verfügung der Schulbehörden Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen aus dem Kanton und der Stadt Zürich auf. Die Sekundarschule am Rigiplatz ist politisch, konfessionell und weltanschaulich neutral und wird in Partizipation mit dem Lehrerteam geleitet. Rechtlich ist die Sekundarschule am Rigiplatz eine nicht gewinnorientierte AG und untersteht der Aufsicht über Privatschulen des Volkschulamts Zürich. Ihr Konzept für den heilpädagogischen Unterricht in Kleinklassen hat die Bildungsdirektion des Kanton Zürichs 2011 bewilligt.

Fragen & Antworten

Wird der Lehrplan des Kantons Zürich eingehalten?

Die Sek an Rigiplatz orientiert sich an der Lektionentafel der Sekundarstufe I des Kanton Zürichs. Die Lernziele der SchülerInnen werden ihren jeweiligen schulischen Leistungen angepasst. Die Klassenlehrpersonen stellen individuelle Förderpläne auf, die sich an den Zielen und Kompetenzen des Lehrplan 21 orientieren. 

Wo findet der Unterricht statt?

Der reguläre Unterricht findet in den Räumen der Sekundarschule am Rigiplatz an der Ottikerstrasse statt.

Werkunterricht: GC Buchegg
Turnunterricht: Schulhaus Letten
Musik und Tanz: Kirchgemeindehaus Unterstrass

Gibt es Zeugnisse?

Zeugnisse werden jeweils am Ende Semesters ausgestellt. Wir verzichten auf Noten und beschreiben in den Zeugnissen den Förderverlauf und die Erreichung der individuellen Lernziele.

Wie stehen die Berufschancen nach der Schule?

Wir finden für jede Schülerin und jeden Schüler eine Anschlusslösung. Dies ist im Regelfall eine Lehrstelle (PrA, EBA, EFZ), unterstützt durch die IV-Berufsintegration. Das Fach Berufswahl ist ein fester Bestandteil des Stundenplans. Die Klassenlehrpersonen organisieren mit den Jugendlichen zusammen Schnupperlehren in geeigneten Betrieben. Erweist sich aus verschiedensten Gründen ein 10. Schuljahr als sinnvoll, klären wir dies frühzeitig mit den Eltern und dem Schulpsychologischen Dienst (SPD).

Wie unterstützt die Sek am Rigi die Freizeitgestaltung der Jugendlichen?

Mit der Kulturlegi bekommt man subventionierte Kursplätze. 

Wer kann in die Sek am Rigiplatz aufgenommen werden?

Die Sekundarschule am Rigiplatz ist eine private, sonderpädagogische Tagesschule für das 7. bis 10. Schuljahr. Eine Aufnahme erfolgt bei allseitigem Einverständnis der SchülerInnen, Schulleitung und der Kreisschulbehörde.

Wie funktioniert das Aufnahmeverfahren?

Die Schulleitung der Regelschule stellt der Kreisschulbehörde (KSB) einen Antrag für externe Sonderschulung. Die KSB erteilt dem Schulpsychologischen Dienst (SPD) einen Abklärungsauftrag. Der SPD nimmt mit der Leitung der Sek am Rigiplatz Kontakt auf, um abzuklären, ob es freie Plätze gibt. Es folgt ein Kennenlerngespräch in der Schule mit den Eltern und dem/der Jugendlichen. Im gemeinsamen Gespräch mit der Schulleitung werden Informationen ausgetauscht und Fragen geklärt. Bei Interesse besucht der/die Jugendliche während zwei Tagen die Sek am Rigiplatz. Nach den Schnuppertagen findet ein Auswertungsgespräch mit den Eltern und des/der Jugendlichen statt. Wenn alle Beteiligten eine Beschulung an der Sekundarschule am Rigiplatz als sinnvoll erachten, informiert die Schulleitung den/die zuständigen SchulpsychologIn, der/die die entsprechende Verfügung zur Sonderschulung an der Sekundarschule am Rigiplatz einleitet.

Gibt es freie Schulplätze?

Die Sek am Rigiplatz hat Platz für maximal 24 Schülerinnen und Schüler. Die Klassengrösse schwankt zwischen 6 und 8 SchülerInnen, verteilt auf drei Klassenlehrpersonen.

Für das aktuelle Schuljahr haben wir noch 3 Plätze frei.

Wie wird die Schule finanziert?

Die jeweilige Schulgemeinde bzw. Schulkreis der Stadt Zürich übernimmt die Schulkosten. Die Eltern übernehmen die Kosten für das Mittagessen und das Schullager. Bei der zuständigen Schulgemeinde bzw. beim Schulamt der Stadt Zürich können dafür Subventionen beantragt werden. 

Team

Christoph Strobel

Gründer

Angelika Strobel

Schulleitung

Chantal Sylla Bucher

Klassenlehrerin

Oliver Hengartner

Klassenlehrer

Thomas Verner

Klassenlehrer

Léa Ebert

Werken

Fredi von Allmen

Werken

Susanne Wohlgemuth

Musik und Tanz

Laura Arenas

Spanisch

Tasma Strobel

Küche

Dogmai Fenaroli

Küche

KlassenassistentInnen & BetreuerInnen

Melanie Appiah, Ursula Brauchli, Edith Loosli, Patrick v. Els, Claudio Zier, Christian Gujer

Kontakt

Sekundarschule am Rigiplatz
Ottikerstrasse 36
8006 Zürich

Lehrerzimmer
044 350 07 72